Pfingstausflug der Gesamtkapelle: Herrliche Tage im Wipptal

Der dreitägige Ausflug startete frohgelaunt am Samstagmorgen und führte vorbei am Bodensee ins herrliche Wipptal.

Leider konnte die, für den ersten Ausflugstag, geplante Heimtälerrundfahrt durch das schöne Tirol nicht stattfinden, da einige Stunden auf der Autobahn im Stau verbracht werden mussten. Dies trübte jedoch nicht die Stimmung und mit viel Vorfreude auf die kommenden Tage und flotten Polkas wurde auch die Wartezeit im Bus gut überstanden.

Nach der langen Hinfahrt wurde der Hunger jedoch immer größer, so dass man sich dann gleich auf den Weg zur Einkehr ins Schmirntal gemacht hat.

Hier wurden wir von einer deftigen Bergbauernjause, auf die sich die Musiker schon sehnlichst gefreut hatten, erwartet.

Nach diesem zünftigen Vesper machten wir uns dann auf den Weg nach Matrei, um ins Hotel einzuchecken.

Nachdem alle Musiker ihre Zimmer bezogen hatten ging es zum gemeinsamen Abendessen ins Hotelrestaurant. Doch damit war noch nicht aller Tage Ende; in der ortsansässigen Gin-Gin-Bar hatten die 24 Musiker und Familienmitglieder einen äußerst lustigen Abend  und ließen den ersten Tag ausklingen.

Am zweiten Tag ging es für die Reisegruppe zur Heimtälerrundfahrt, die dann noch nachgeholt wurde.

Dank dem sympathischen und engagierten Reiseleiter wurde die Fahrt zu einem tollen und kurzweiligen Erlebnis und es wurde die Schönheit dieser herrlichen Gegend ganz deutlich aufgezeigt.

Danach führte uns die Reise ins  mittelalterliche Einkaufsstädtchen Sterzing, Italiens nördlichste Stadt. Dort wurde ein Stadtbummel eingelegt und eine kleine Stärkung zu sich genommen, bevor es wieder für einen kurzen Halt ins Hotel zurück ging.

Am frühen Abend fuhren wir dann von Matrei ins hintere Gschnitztal. Unsere wanderfreudigen Musiker machten sich dann, aufgrund des anstehenden Gewitters in deutlich schnelleren Schritten, auf den Weg zur Laponesalm.

Dort erwarteten uns ein grandioses Bauernbuffet und zwei zünftige Tiroler Almmusiker, die für gute Stimmung sorgten.

Erst sehr spät am Abend wurde die Laponesalm verlassen und die Heimfahrt ins Hotel angetreten. Natürlich durfte nach der Ankunft im Hotel ein kurzer Abstecher in der Gin-Gin-Bar nicht fehlen, in der einige Musiker den zweiten Tag ausklingen ließen.

Am dritten Tag mussten wir uns leider schon wieder vom schönen Tirol verabschieden. Unsere Fahrt ging zunächst nach Innsbruck auf den Bergisel zum Tirol-Panorama mit Kreisjägermuseum.

Das neue Haus am Bergisel schickte die Musiker auf eine spannende Zeitreise durch die bedeutenden Stationen der Tiroler Geschichte und Kulturgeschichte.

Besonders beeindruckend war das Riesenrundgemälde, welches auf 1000 qm bannt und aus atemberaubender 360 Grad Sicht den Tiroler Freiheitskampf zeigt.

Nach dem Besuch des Tirol-Panorama ging es weiter nach Friedrichshafen, wo die Reisegruppe noch eine kurze Pause einlegte.

Danach ging es mit dem Bus weiter ins heimatliche Zimmern ob Rottweil, wo die Musiker zum Abschluss im Gasthaus Adler noch eine letzte Ausflugs-Einkehr einlegten und so den letzten Ausflugstag ausklingen ließen.

Das Fazit von allen Musikern: Es war mal wieder ein schöner und gelungener Pfingstausflug.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner